Ralley Dakar

Heute endlich Ralley! Heiko recherchiert sehr ausführlich die Location und wie wir dorthin kommen. Wir sind präpariert und laufen los… Ergebnis: wir machen eine einstündige Busfahrt durch Bezirke, die wir noch nicht kennen (sehr schön) finden auch mit Hilfe des netten Busfahrers unseren Zielort, um dann festzustellen, dass es der falsche Ort ist. Wir laufen wieder zurück und warten auf den nächsten Bus. Dieser kommt sehr bald und ein ziemlich überraschter Busfahrer (derselbe wie auf der Hinfahrt! ) schaut uns an. Wir müssen erklären, dass wir uns geirrt haben und nicht etwa zu dusselig waren, den Ort zu finden. Letztlich klappt dann alles. Wir steigen richtig aus und gelangen zur Siegerehrungstribühne.Großes Volksfest hier! Es gibt Kinderbespaßung, Foodtrucks (sehr lecker waren die Hotdogs aleman- mit Guacamole-) und Musik ( auch natürlich Tango)! Da die Strecke an einer schönen  Parkanlage lag, können wir die Wartezeit gut überbrücken.Und dann geht’s endlich los:  ich glaube, ich habe noch nie so viele abgekämpfte, erschöpfte aber total glückliche Männer auf ihren Fahrzeugen gesehen. Trotz aller Kritik: Respekt! Wir bekommen dann auch noch ein paar giveaways mit, was wollen wir mehr……

5 Kommentare

  1. Oh, KÄRCHER ist, wie man sieht, auch unter den Sponsoren! Was kärchern die denn da weg?

  2. Abgekämpft und erschöpft? So sehen wir jeden Tag nach unserer Schicht im MK aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.